Berufswahlorientierung

Berufswahlorientierung

 

Unser Ziel:

Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit unserer Schüler/innen und deren Vermittlung in Berufe und weiterführende Schulen.

Unser Weg:

Klasse 5:

- Eltern stellen ihre Berufe vor

- Schnaitheim Rallye ("DIE-Betriebe" entdecken)

- Betriebserkundungen "Vom Korn zum Brot"

- Informatikunterricht

Klasse 6:

- Betriebe im Unterricht

- Verbraucherbewusstes Einkaufen

- Betriebserkundungen "Vom Baumstamm zum Möbelstück"

Klasse 7:

- Sozialpraktika

- Berufsinfoabend

- Azubitag

- Betriebserkundungen (Gewerbe, Handel und Dienstleistungen)

Klasse 8:

- Drei einwöchige Praktika in verschiedenen Betrieben

- Azubi in spe im Metall- Ausbildugs- Zentrum

- Praxisparcours

- Besuch der Ausbildungsmesse

- Besuch im BIZ- Mobil

- ZISCH (Zeitung in der Schule)

- Bewerbertraining

- Azubis und Ausbilder in der Schule

Klasse 9:

- ein zweiwöchiges Betriebspraktikum

- Chefs in der Schule

- Besuch der Ausbildungsmesse

- Betreung durch die Agentur für Arbeit

- Bewerbertraining

- individuelle Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen

Klasse 10:

- freiwillige einwöchige Praktika

- einen festen Praxistag für Schüler/innen die den Hauoptschulabschluss machen

- Besuch der Ausbildungsmesse

- Betreung durch die Agentur für Arbeit

- Bewerbertraining

- individuelle Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen

 

Zusätzliche Maßnahmen:

Unsere Schüler/innen führen ab Klasse 5 einen Berufswahlpass. Ab Klasse 8 führen wir Trainingsprogramme mit den außerschulischen Partnern, der IHK Ostwürttemberg, der Agentur für Arbeit und dem Projekt "Startklar" durch. Jede/r Jugendliche wird individuell bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützt. Die Lehrer, unsere Bildungspartner und ein Jugendberufshelfer übernehmen diese Aufgabe.