Auszeitmodell

Das Auszeitmodell an der Hirscheckschule

 

Für den Lernerfolg der Schüler ist es wichtig, konzentriert und ruhig arbeiten zu können. Deshalb  gibt es an der Hirscheckschule die folgenden drei Regeln:

 

Jede/r Lehrer/in hat das Recht ungestört zu unterrichten.

Jede/r Schüler/in hat das Recht ungestört zu lernen.

Jede/r muss die Rechte der anderen respektieren.

 

 

Schüler, die sich nicht an diese Regeln halten und dadurch die anderen Schüler vom Lernen abhalten, werden vom Lehrer zunächst respektvoll ermahnt. Findet bei dem Schüler daraufhin keine Änderung des Verhaltens statt, hat er sich damit gegen sein Recht auf Unterricht entschieden. Er muss die Klasse verlassen und in den „Trainingsraum für veranrwortliches Denken“ gehen. Die Klasse kann weiter unterrichtet werden.

 

Der störende Schüler erarbeitet in der Zwischenzeit einen Rückkehrplan, in dem er darstellt, wie er das störende Verhalten in Zukunft unterlassen will. Akzeptiert der Lehrer diesen Plan, darf der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen.

 

Der „Trainingsraum für verantwortliches Denken“ wird von der Schulsozialarbeiterin und Frau Zanzinger-Knies betreut.